Spenden

Spendenaufruf

Bislang wurden aus Privatmitteln bereits viele tausend Kopien erstellt und verteilt, die Demos organisiert und mit mehreren tausend Euro von großzügigen Anwohnern sowie des Vereins “Siedlergemeinschaft Rosenfeld und Selbsthilfe” die Recherchen und Vorbereitungen unseres Fachanwalts vorfinanziert.

Alle Helfer und Sprecher des Aktionsbündnisses “Biebricher gegen Verkehr XXL” arbeiten selbstverständlich ausschließlich ehrenamtlich.

Ziel und Zweck der Verkehrsinitiative

Neben der Forderung aus Biebricher Sicht, vor weiteren Gewerbeansiedlungen das grundsätzliche Verkehrsproblem zu lösen und die Betroffenen bei künftigen Planungen zu involvieren, möchten wir auch langfristige Lösungen, die insbesondere den öffentlichen Personennahverkehr stärken und die Bereitstellung sicherer Radwege ermöglichen, wieder deutlicher ins Bewusstsein der Stadtplaner rücken. Und zwar rechts- wie linksseits des Rheins. Vor allem aber muss der Ausbau von Mann Mobilia in XXXL-Dimensionen verhindert werden. Er ist verkehrsplanerisch belegt der Supergau für Biebrich und Schierstein, weshalb 3 Musterkläger aus den Siedlungen, stellvertretend für alle belasteten Anwohner, im Eilverfahren einen Baustopp anstreben. Hierzu sind, neben einer guten Rechtsvertretung, auch Gutachten nötig, die wir in Auftrag gegeben haben.

Für einen Einzelnen wären diese Kosten kaum zu stemmen. Wir zählen hier weiterhin auf die Solidarität aller Anwohner und Unterstützer unserer Initiative.

Es besteht ein Spendenkonto ausschließlich für oben genannte Zwecke. Wir sichern allen Spendern, die mindestens einen 2-stelligen Betrag auf das benannte Konto überweisen, die jederzeitige Kontrollmöglichkeit über alle Einnahmen (Spender werden natürlich anonymisiert) und Ausgaben zu. Die Mittel werden ausnahmslos für oben benannte und damit verbundene Zwecke verwendet.

Es sind auch klar zweckgebundene Spenden möglich. Aktuell vor allem unter dem Verwendungszweck: Klage Bauantrag XXXL gegen die Landeshauptstadt Wiesbaden.

Da die Siedlergemeinschaft Rosenfeld und Selbsthilfe e.V., auf die das Konto läuft, hier treuhänderisch für die Verkehrsinitiative die Mittelverwendung übernimmt, ist Missbrauch ausgeschlossen. Als Zuwendung an einen gemeinnützigen Verein ist Ihre Spende außerdem steuerlich abzugsfähig. Bei Beträgen bis 100 € genügt üblicherweise der Kontoauszug als Beleg. Auf Wunsch erhalten Sie aber auch eine Spendenquittung ausgestellt, sofern Sie Ihren Namen und Anschrift zusätzlich im Verwendungszweck angeben.

Spendenkonto bei der Wiesbadener Volksbank

Kontoinhaber: Siedlergemeinschaft Rosenfeld und Selbsthilfe e.V.

Verwendungszweck: Verkehrsinitiative (allgemein) oder Klagen Lärmschutz/Bauantrag (und ggfl. Ihre Anschrift)

BLZ: 51090000
Konto.Nr. 36000775

Wir bedanken uns für jede noch so kleine Unterstützung!

Ihre Initiative für mehr Lebensqualität