Stadtbahn, WIBus, Lilienexpress? Flucht nach vorn und Aufforderung zur Vereinsgründung

Aus gegebenem Anlass möchte ich auf den aktuellen Artikel zum Thema “Stadtbahn” hinweisen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass in zahllosen Gesprächen seit Ende 2010 von Seiten der BI Lösungsmöglichkeiten ausgearbeitet wurden, die wir spätestens im September ohnehin vorstellen wollten.

Nun geht es jedoch Schlag auf Schlag bevor wir auch nur angehört wurden. Auf der Sitzung des Stadtparlaments Mitte Juni wurde die uralte Forderung der BI nach einem Workshop endlich aufgegriffen und sogar erweitert. Grüne, Linke Liste/Piraten und letztlich auch SPD und CDU überboten sich geradezu mit Antragsergänzungen im Sinne von mehr Bürgerbeteiligung hin zur Problemlösung. Eine gemeinschaftliche Beschlussfassung, wie man sie selten im Parlament erlebt.

Einstimmig beauftragte das Parlament den Magistrat, eine dauerhafte Dialogrunde mit den Bürgern einzuführen, bis das Verkehrsproblem um die Gewerbegebiete nachhaltig gelöst ist. Wir reden hier von 10-20 Jahren. Das ist ein großer Erfolg für uns.

Jedoch können wir nun nicht mehr zuwarten, bis der Magistrat seinen Auftrag erfüllt und auch bezüglich des “Workshops” auf uns zukommt. Die Sommerpause wird zu weiteren Verzögerungen führen und der heutige Artikel veranlasst mich, als Sprecher der BI und mit diesem Projekt eng verbunden, nun vorzeitig und nur rudimentär mit einem Projektvorschlag innerhalb eines Kommentars an die Öffentlichkeit zu gehen.

Damit werden auch innerhalb der BI sicher einige überrascht und oberflächlich betrachtet die Gesamtzusammenhänge noch nicht erkennen oder daran Kritik üben. Dafür bitte ich um Entschuldigung und übernehme die alleinige Verantwortung. Ich bin jedoch persönlich und nach etlichen Gesprächen mit Bürgern und Beteiligten schon lange davon überzeugt, dass diese Lösung eine nähere Prüfung mehr als nur verdient und das ein solcher Verein zudem das Gebot der Stunde und längst überfällig ist.

Die Präsentation und Zusammenhänge des Gesamtkonzepts bis hin zur Umsetzung und Finanzierung zu schildern, dauert jedoch Stunden und soll an dieser Stelle noch nicht dargestellt werden. Bedenkenträger wie Befürworter echter Alternativen werden gebeten, sich konstruktiv einzubringen.

Losgelöst von den Interessen der VI Biebrich soll ein Verein überparteilich Lösungen für die Verkehrsprobleme erarbeiten und befindet sich ab sofort in der Gründungsphase.

Kommentar No. 13 im Artikel

Wiesbadens Große Koalition will Stadtbahn für ÖPNV – Projekt war 2001 gescheitert

http://www.wiesbadener-tagblatt.de/region/wiesbaden/meldungen/10925005.htm#kommentar

Die BI “Biebricher gegen Verkehr XXL” hat seit 1/2 Jahr Pläne erarbeitet und durch Nachhaken bei zahlreichen Behörden und Bahnvertretern eine Route außerhalb von Wohngebieten vorgezeichnet.

Endlich würden wir diese auch Stadt und Land vorstellen, aber trotz einstimmig vom Parlament verabschiedetem Workshopangebot und dem Versprechen eines “Dialogforums” mit den Anwohnern haben wir vom Magistrat noch nicht gehört.

Wann werden endlich die Vorschläge der BI zumindest offen angehört? Zerreißen kann man sie dann immer noch. Aber bitte argumentativ und nicht pauschal.

Gut, das der Artikel noch mal darauf hinweißt, wie lächerlich auch das ganze Namensgehabe ist. Die “Stadtbahn” soll wieder geprüft werden, die Koalition will aber vehement vermeiden, den von den alten Grünen begründeten Begriff zu verwenden. Nur, mit Verlaub, WIBahn klingt wirklich sehr holprig.

Die Route die wir vorschlagen, bei Möglichkeit im Endausbau Mainz-Mombach über die neue Schiersteiner Brücke (nein, es fällt keine Spur weg) mit dem Gewerbegebiet Biebrich/Äppelallee verbindend, führt hinten entlang der alten, toten Gleise durch das Gewerbegebiet, hinter den Baumärkten vorbei nach Biebrich.

Dort verbindet es das Biebricher Zentrum sowohl mit der Innenstadt wie auch das Gewerbegiet Äppelallee mit der Rheinallee in Mainz. Ausbaufähig in alle Richtungen.

Unabhängig von einem großen Stadtbahnprojekt soll diese Verbindung geprüft und unabhängig davon die pragmatischste Bahnlösung gesucht werden. In jedem Falle muss es ein oberleitungsfreies System werden, welches durch Preis und Leistung auch attraktiv für die Pendler wird.

Nur so holt man Individualverkehr raus in den ÖPNV.

Unser Vorschlag trägt den Namen LILIEN-EXPRESS

Noch im September soll ein Verein gegründet werden, der diese und weitere Visionen für Biebrich und Wiesbaden (auch Mainz) als Bürgerverein selbständig prüft. Auch, um der Stadt in Bezug auf ihr Koalitionsversprechen, Radwegenetz und Schienenverkehr auszubauen, unterstützend zur Seite zu stehen und andererseits auf die Finger zu schauen.

Dazu braucht dieser neue Verein engagierte Bürger nicht nur aus Biebrich!

- Menschen, die Orts- und Sachkenntnis bei vorhandenen und gewünschten Radwegen haben.

- Gehandicapte, die sich für mehr Barrierefreiheit einsetzen und die besser beurteilen können wo es krankt als gesunde Beamte an Reißbrettern.

- Verkehrsexperten für Straße- und Schiene, die aber bereit sind über den Tellerrand zu blicken und allen Verkehrsteilnehmern die Möglichkeit sicherer Fortbewegung zu bieten.

Dieser Verein, dessen Satzung gerade erarbeitet wird, trägt den vorläufigen Namen:

VERKEHRSINITIATIVE – Verein zur Förderung von Mobilität auf allen Wegen e.V. (in Gründung)

Wen dieses Vorhaben anspricht, der kann sich gerne unter info@verkehrsinitiative.de an uns wenden.

Herzlichen Dank

Mario Bohrmann – Sprecher der BI

Innerhalb dieser Seite können Sie auch über das Kontaktformular mit uns in Verbindung treten. Können und wollen Sie sich einbringen? Dann schreiben Sie nach Möglichkeit sogleich dazu, wie und in welchem Bereich. Wir wollen sobald als möglich Arbeitsgruppen zusammenstellen und gemeinsam den Verein aus der Taufe heben.

2 Kommentare zu Stadtbahn, WIBus, Lilienexpress? Flucht nach vorn und Aufforderung zur Vereinsgründung

  1. Pingback: MEINUNG – LKW auf der Äppelallee – Nachtfahrverbot sofort! | Biebricher gegen Verkehr XXL

  2. Pingback: Fluglärmgegner aus Rheinland-Pfalz und Hessen rufen zur Demo in Mainz auf | Biebricher gegen Verkehr XXL

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>